© andrea mattivi 2016
Leben
Das Leben in Belo Horizonte Das     Haus     in     dem     du     wohnen     wirst     liegt     auf     einer     Terrasse     inmitten     eines Eukalyptuswaldes ,   der   wahrscheinlich   im   Sommer   2016,   spätestens   aber   2017   renaturiert wird,   d.h.   die   Bäume   werden   abgeholzt   und   durch   einheimische   Bäume   ersetzt,   wie   etwa Eßkastanie,    Olive,    Wildkirsche,    Feige,   Apfel,    Medronhia,    Korkeiche,    Walnuß,    Orange, Zitrone,…. Dieser   renaturierte   Teil   wird   dann   Teil   des   Mietvertrages   sein.   Die   Gesamtfläche   des bewirtschaftbaren Geländes wird etwa siebenhundert Quadratmeter betragen. Strom liefert eine kleine Solaranlage, Internet ist über eine mobile Verbindung möglich. Das   Wohnhaus   ist   ebenerdig   und   verfügt   über   zwei   Schlafzimmer   (für   je   zwei   Personen) sowie   eine   Wohnküche.   Komposttoilette   und   Badehäuschen   sind   extra.   Geheizt   wird   mit Holz. Das    Nutzwasser    erhältst    du    über    einen    Tiefbohrungsbrunnen    direkt    ins    Haus,    das Trinkwasser   kannst   du   dir   aus   der   Quelle   im   Tal   holen.   Das   Nutzwasser   enthält   sehr   viel Eisen und sollte deshalb nicht getrunken werden! Klima: Die Sommer sind trocken und heiß. Abends kann es jedoch recht kühl sein Im   Herbst   beginnt   die   Regenzeit.   Zwischen   den   Regenphasen   (Stunden   bis   Tage)   ist   es immer   wieder   sehr   warm   und   ein   Badeausflug   am   See   ist   sogar   noch   bis   Dezember möglich. Für mich ist der Herbst ein zweiter Frühling. Alles wird wieder grün und blüht. Jänner    ist    der    kälteste    Monat.    Nachts    kann    es    sogar    bis    –    7Grad    abkühlen.    Nach Sonnenaufgang wird es jedoch sofort wieder warm, manchmal bis zu 20 Grad. Im   Februar   beginnt   bereits   die   Gartenzeit,   kälteempfindliche   Pflanzen   säe   ich   allerdings erst im März. Ende April ist die Regenzeit zu Ende und der Sommer beginnt.